reflections

Der Berner

Ursprünglich stammte der Berner Sennenhund aus der Schweiz und wurde früher als Wach- Treib- und Zughund eingesetzt. Als erstes nannte man ihn Dürrbächler. Wobei er dann etwa 1910 "Berner Sennenhund" getauft wurde. Heute ist er ein beliebter Familienhund, der auch als Rettungshund, vor allem im kälteren Gebiet eingesetzt wird.

Erscheinungsbild

Der Berner ist 3-farbig (braun, weiß, schwarz).  Den Hauptakzent des dreifarbigen Hundes setzt der schwarze Mantel über Rumpf, Hals, Kopf und Schwanz. Von der Nase zur Stirn läuft ein weißer Stirnstreif. Das weiße Brustkreuz soll das Kreuz von der Schweiz darstellen. Er ist ein kräftiger Hund. Rüden können bis zu 75 cm und Hündinnen bis zu 66 cm werden. Rüden wiegen ca 60 kg und Hündinnen 45 kg. Sein Fellkleid ist lang, glatt oder an manchen Stellen gewellt. Deshalb ist es wichtig ihn regelmäßig zu kämmen.

Wesen

Der Berner ist ein intelligenter, selbstsicherer, freundlicher und gutmütiger Hund, der einem den ein oder anderen Fehler verzeihen wird. Er ist deutlich wachsam, ohne dabei aggressiv zu werden.

Krankheiten

Besonder HD und ED ist bei dieser Rasse besonders auffällig, da sie kräftig und groß ist. Man sollte mit ihm wenig Treppen steigen und ihn nicht viel springen lassen (z.B ins Auto). Seine Lebenserwartung beträgt 10-12 Jahre. 

Verwandte

der Große Schweizer Sennenhund

der Appenzeller Sennenhund

der Entlebucher Sennenhund

 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung